Die RAL-Gütezeichen vermitteln auf den ersten Blick Sicherheit und Vertrauen. Je nach Ausrichtung verleiht die Gütegemeinschaft das Gütezeichen Holzhandel oder das Gütezeichen Baustoffhandel.

Die Gütegemeinschaft fördert die hohe Güte und Qualität der Leistungen der Mitgliedsunternehmen. In den Güte- und Prüfbestimmungen sind die Anforderungen an die Mitglieder formuliert, die für die Auszeichnung mit dem Gütezeichen eingehalten werden müssen.

Die Einhaltung der Güte- und Prüfbestimmungen wird durch eine Erstüberwachung festgestellt und danach durch eine regelmäßige Eigen- und Fremdüberwachung gewährleistet. Die Fremdüberwachung erfolgt durch unabhängige Prüfer. Damit gewährleistet die Gütegemeinschaft, dass ihre hohen Ansprüche und Kriterien auch tatsächlich gelebt werden. Werden in den Prüfungen erhebliche Abweichungen festgestellt, kann die Gütegemeinschaft dem Mitglied das Gütezeichen entziehen.

Um einen ersten Eindruck davon zu bekommen, wie eine Güteprüfung abläuft und welche Schwerpunkte und Fragestellungen zu erwarten sind, haben wir dazu einen kleinen Leitfaden erstellt, den Sie hier herunterladen können: KLEINER LEITFADEN ZUR GÜTEPRÜFUNG